Mit „Projekt X“ den Humanismus stärken

„Projekt X “ will für den Humanistischen Verband eine Million Unterstützer finden. Ist dieses Ziel bei 82 Millionen Menschen in Deutschland realistisch? Oder bleibt unser Humanismus-Verständnis in der Theorie und Praxis nur eine weltanschauliche Kuriosität, eine Fußnote in der Kulturgeschichte der Menschheit?

projekt-xDazu äußerten sich Bruno Osuch und Sonja Eggerickx, bekannte Persönlichkeiten aus den humanistischen Szene. Osuch konstatiert: „Die Voraussetzungen scheinen gut. Viele Millionen Menschen in der Bundesrepublik haben sich weitgehend von religiösen Glaubensformen emanzipiert.“ Aber ohne eine anspruchsvolle Zielperspektive wird nichts erreicht. Dann nennt Osuch die Zahl „Eine Million“.

Mehr Bekanntheit ist DER wesentlicher Faktor. Dazu Osuch weiter: „Deshalb halte ich auch massive Investitionen in die Öffentlichkeitsarbeit für unabdingbar.“ Einzelne oder regional begrenzte Projekte nähren zwar Träume über ein flächendeckendes, vergleichbares Angebot wie etwa in Berlin-Brandenburg oder Bayern. Sie sind aber auf absehbare Zeit kaum erreichbar. Es fehlt an Geld und es ist ein sehr langer Vorlauf erforderlich.

Auch Eggerickx hält die bessere Sichtbarkeit unserer Aktivitäten für unerlässlich. Dazu können Vorträge, Diskussionen, Flyer und auch bereits gängige praktische Aktivitäten gute Ansatzpunkte bieten, so z.B. auch unsere Jugendfeiern. Letztlich kommt Eggerickx zu dem Schluss „… wir sollten nicht zögern, Teilnehmer einzuladen, Mitglied zu werden und sie davon zu überzeugen, sich unserer Organisation anzuschließen.“

Welche Anregungen könnte der HVD aufgreifen:
– realistische Zielbestimmung: Wie viele Mitglieder können wir gewinnen, in der örtlichen Gemeinschaft und unserem Landesverband?
– Ausbau unserer Öffentlichkeitsarbeit: Wie können wir unsere Aktivitäten besser herausstellen? Welche Medien können wir für uns interessieren?
– Mitgliederwerbung: Bei welchen Gelegenheiten sprechen wir Interessierte auf unseren Verband an?

Hier ist auch ein Aufnahmeantrag

mehr bei diesseits

Advertisements