Humanistische Gedenkfeier 2017

Am vergangenen Sonntag fand die Gedenkfeier in der Halle des Kommunal-Friedhofes Wuppertal-Ronsdorf mit fast 40 Gästen statt. Wie in den Jahren zuvor hatte Jürgen Köster, Feiersprecher des Humanistischen Verbandes NRW K.d.ö.R., eingeladen der im vergangenen Jahr Verstorbenen gemeinsam zu gedenken.

Herr Köster eröffnete diese Feier für religionsfreie Menschen, bei der auch Harald Scheuermann-Giskes, Bezirksbürgermeister von Wuppertal-Ronsdorf, den Verstorbenen mit einer kurzen Ansprache seine Ehre erwies.

Der Feiersprecher Dr. Armin Schreiner hielt die Festansprache und setzte sich mit dem Gedanken Tod und Verlust eines Menschen auseinander. Umrahmt wurde die Feier durch die Musik von und Rezitationen der Feiersprecherin Nora Krohm.

Programmfolge

  1. Eingangsmusik: Largetto (Sonate F-Dur von Händel)
  2. Begrüßung (Jürgen Köster, Vors. des HVD Wuppertal / Bergisches Land und Sprecher)
  3. Rezitation: Der weise Mensch (Bertrand Russell)
  4. Musik: Preludium B-moll aus: Wohltemteriertes Klavier (J.S. Bach)
  5. Gedenkansprache Armin Schreiner (Feiersprecher des HVD-NRW)
  6. Rezitation: Ein Schnurps grübelt (aus: „Momo“ von Michael Ende)
  7. Musik: Adagio in Sol Minor (Albinoni – Giazotto)
  8. Schlusswort (Jürgen Köster)
  9. Ausgangsmusik: Air from Suite 3 in D-dur (J.S. Bach)

Mitwirkende
Musik: Natascha Heidorn (Orgel)
Rezitationen: Nora Krohm

Im Anschluss an die Feier legten Mitglieder des HVD Bergisches Land und der Freidenker Wuppertal e.V. gemeinsam Blumen am historischen Urnengräberfeld „M“ nieder. An diese Stelle waren im Jahr 1932 rund 100 Freidenkerurnen aus Hagen umgesetzt worden.

Info Feiersprecher
https://wuppertalhumanismus.wordpress.com/saekulare-feier/

Hintergrund Freidenker-Urnen
https://wuppertalhumanismus.wordpress.com/2016/10/27/freidenkerurnen-entdeckt/

Fotos: hp.schulz

Advertisements