Das wünsche ich Wuppertal für 2018

„Drei Fragen an …“ so beginnt eine aktuelle Serie der Wuppertaler Rundschau. Eine gute Idee! So haben wir diese Fragen einfach unserem HVD-Feiersprecher Jürgen Köster gestellt. Hier sind seine Antworten:

Herr Köster, was wünschen Sie für Wuppertal im Jahr 2018?
Ich wünsche mir, dass sich mehr Menschen engagieren für gesellschaftlichen Zusammenhalt und dass sich Wuppertal zu einer toleranten, weltoffenen und solidarischen Stadt weiter entwickelt.

Welche Vorsätze haben Sie für das neue Jahr?
Ich möchte auch weiterhin weltlich orientierten Menschen dabei zur Seite stehen, ihr Leben ohne religiöse Bevormundung zu gestalten.
Auch die Forderung des Humanistischen Verbandes nach Einführung eines religionsfreien „Ethikunterrichtes an Grundschulen“ möchte ich gerne aktiv begleiten.

Wie verbringen Sie Silvester?
Mit meiner Frau und Freunden in Ronsdorf.

Advertisements