Humanistische Student/innen

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Humanistischer Studierender gründete sich im Januar 2018. Sie ist ein Zusammenschluss von Freiwilligen, welche die gemeinsamen Interessen aller an deutschen Universitäten operierender Gruppen, die sich ihrem Selbstverständnis nach als humanistisch, rationalistisch oder atheistisch definieren, sowie die Jungen Humanisten als Jugendverband des HVD, auf Bundesebene vertritt.

Die BAG kämpft für eine gleichberechtigte Vertretung gegenüber und ein Ende der Bevorzugung von religiöser Gruppierungen im Hochschulwesen. Zentrale Anliegen sind hierbei gegenwärtig die Ungleichbehandlung in der Stipendienförderung, sowie der Mangel an Lehrstühlen für wissenschaftliche „Humanistik“ an deutschen Universitäten im Vergleich zur konfessionell gebundenen Theologie.

Gleichsam ist die BAG interessiert daran, Rationalität, Wissenschaftlichkeit und Humanismus an Universitäten und in der Gesellschaft im Allgemeinen zu stärken. Hierzu beteiligt sie sich zum Beispiel am March for Science und dokumentiert die Arbeit der lokalen Hochschulgruppen. Sie ist darüber hinaus bemüht, die Datenbasis zur Anzahl konfessionsfreier und humanistischer Studierender an deutschen Universitäten, ihren Überzeugungen und Werten zu verbessern. Über den Koordinationsrat Säkularer Organisationen fördert die BAG den Kontakt zwischen Hochschulgruppen und den diversen Organisationen des humanistischen Spektrums.

mehr Info unter www.bag-humanismus.org

Advertisements