HumanistInnen Lesen! – weiter

Einladung zum Diskutieren: Humanistinnen und Humanisten lesen humanistische Texte

Es werden humanistische Texte gelesen und es sind Humanist/innen, die lesen. Gleichwohl ist die Gesprächsreihe offen für alle Interessierten. Es geht um Epikur – Rousseau – Kant – Feuerbach – Sartre – Cassirer – Fromm – Mirandola – Camus … Möglich sind klassische und moderne Texte, literarische und wissenschaftliche Texte. Vorschläge sind willkommen.

Zur inhaltlichen Vorbereitung steht jeweils ein kurzer Textabschnitt, ein Artikel, eine Biographie o.ä. zur Verfügung. Wer will und die Zeit hat, kann sich damit vorbereiten.

Ort: die börse – Konferenzraum
Wolkenburg 100 in Wuppertal-Elberfeld

20.  Sept. 18 – 19:00 Uhr Friedrich Engels, Dialektik der Natur
In der Dialektik der Natur versucht Engels aus dem Material der Geschichte der Naturwissenschaft die grundlegenden Thesen des dialektischen Materialismus zu entwickeln. Wir werden uns dem Anteil der Arbeit an der Menschwerdung des Affen widmen.

11. Okt. 18 – 19:00 Uhr Hannah Arendt, Vita Activa
Arendt leistet eine Besinnung auf die Bedingungen in denen der Mensch bisher gelebt hat. Leben, Natalität und Mortalität, Weltlichkeit und Pluralität sind jene Bedingungen der menschlichen Existenz, die aber das Wesen des Menschen nie vollständig erklären vermögen.

22. Nov. 18 – 19:00 Uhr Charles Taylor, Ein säkulares Zeitalter
Taylor geht in seinem monumentalen Werk der Frage nach, was die Behauptung, wir leben in einem säkularen Zeitalter bedeutet. Dabei fokussiert er nicht nur auf die Trennung von Staat und Kirche sondern auf die Wandlungen einer Gesellschaft, in der Glaube eine Option unter anderen ist.

Kontakt/Textauszüge: HVD-Wuppertal@gmx.de

Advertisements